03303 2973910
Blog-News

Ein 1,8 Tonnen schwerer Blingänger aus dem Zweiten Weltkrieg hat in der Nacht vom 8. zum 9. September die Bewohner der Hannover Stadteile Seelze-Süd und Döteberg in Atem gehalten. Mehr als 14.000 Einwohner mußten in der Nacht ihre Wohnungen verlassen. Betroffen waren auch einige Seniorenwohnheime. Rund 570 Einsatzkräfte der Stadt, Feuerwehr, Polizei und Hilfsdienste organisierten…

Das Land Brandenburg mußte im Jahr 2013 ca. 12,5 Millionen Euro für die Räumung von Blindgängern aufbringen. Allein 4 Millionen Euro entfallen auf die am stärksten betroffene Stadt Oranienburg. Die Kosten für Evakuierungen und Sperrungen müssen von den Kommunen allein gezahlt werden und sind in in dieser Rechnung noch nicht enthalten. (Quelle: dpa)

Ein 50-jähriger Baggerfahrer kam am Freitag in Euskirchen ums Leben, als er auf einem Gewerbegeländer Bauschutt umschichtete. Weitere 13 Personen wurden  – teils schwer – verletzt. Die gewaltige Druckwelle einer Luftmine verursachte am Bagger, diversen Fahrzeugen und umliegenden Häusern in einem Umkreis von mehreren hundert Metern erhebliche Sachschäden. Die Bombe war vermutlich mit Beton ummantelt,…

Die Blindgänger Versicherung gehört zu den Mindestanforderungen der Kundenberatung. Der Arbeitskreis Beratungsprozesse hat die Mindeststandards für die Hausrat- und Gebäudeversicherungen überarbeitet. Zukünftig soll die Blindgänger Versicherung als Mindeststandards in die Versicherungsbedingungen für die Hausrat- und Gebäudeversicherung aufgenommen werden: Bei Explosionsschäden durch Blindgänger verzichtet der Versicherer auf den Einwand, dass es sich um durch Krieg verursachte…

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Brandenburg ist ein Bereich des Zentraldienstes der Polizei des Landes Brandenburg mit Sitz in Wünsdorf. Kommt es bei der Entschärfung oder Sprengung von Blingängern zu Schäden, besteht eine Rechtspflicht für Schadenersatzleistungen ausschließlich bei schuldhafter Pflichtverletzung. Diese dürfte i.d.R. schwer nachzuweisen sein, erfolgt die Beseitigung von Munition und Fliegerbomben doch im öffentlichen Interesse und…

Die Stadtverwaltung Hohen Neuendorf teilt mit, dass die Fliegerbombe in den Havelwiesen wie geplant am Freitag gesprengt wird. Trotz der Sturmwarnung bleibt es beim alten Ablaufplan. Sollten konkrete Gegebenheiten die Passierbarkeit des Geländes beeinträchtigen oder andere Verhinderungsgründe eintreten, gibt dies die Stadtveraltung Hohen Neuendorf umgehend bekannt.

Eine 5-Zentner Bombe in Hohen Neuendorf soll am Freitag, dem 6. Dezember in den Havelwiesen zwischen Hohen Neuendorf und Birkenwerder gesprengt werden. Wegen eines kaputten Aufschlagzünders ist eines Entschärfung des Blindgängers aus dem 2. Weltkrieg nicht möglich. Die Sprengung des Blindgängers ist für 11 Uhr vorgesehen. Gegen die Druckwelle werden 68 Kubikmeter Strohballen aufgeschichtet und…

In Oranienburg wurde am Nachmittag kurz vor 13 Uhr ein 250-Kilo-schwerer Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg gesprengt. Ob es bei der Sprengung zu größeren Schäden gekommen ist, konnte am Nachmittag noch nicht geklärt werden. Die unmittelbare Umgebung wurde mit einer dicken Staubschicht überdeckt. Laut Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke (SPD) ergab eine erste Begehung einige Risse in…

Die Menschen in Oranienburg kommen nicht zur Ruhe. Erneut ist in der 43.000 Einwohner zählenden Stadt eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden worden. 12.000 Menschen wären von einer möglichen Evakuierung betroffen. Dies wäre eine der größten Evakuierungsmaßnahmen in der Geschichte der Stadt. Aktuell wird noch geprüft, ob die Fünf-Zentner-Bombe gesprengt werden muss. Der riesige…

Nach der Sprengung eines Blindgängers aus dem 2. Weltkrieg sammeln Oranienburger für die Betroffenen. Soweit muß es jedoch nicht kommen. Wer sein Hab und Gut richtig versichert, bekommt den Verlust ersetzt.

1 2