03303 2973910
Blog-News
Oranienburgs-Bürgermeister
Fünf-Zentner-Bombe in Oranienburg gesprengt
  • Posted:
  • 4. Dezember 2013
  • Comments:

    0

Oranienburgs-BürgermeisterIn Oranienburg wurde am Nachmittag kurz vor 13 Uhr ein 250-Kilo-schwerer Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg gesprengt.
Ob es bei der Sprengung zu größeren Schäden gekommen ist, konnte am Nachmittag noch nicht geklärt werden. Die unmittelbare Umgebung wurde mit einer dicken Staubschicht überdeckt.
Laut Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke (SPD) ergab eine erste Begehung einige Risse in Häuserwänden und zersplitterte Dachluken.
Auch eine Fernwärmeleitung soll beschädigt worden sein.

Tage zuvor wurde geprüft, ob der Blindgänger entschärft werden könnte. Am Dienstag stand dann fest: Es muss gesprengt werden.
Die große Problematik bei dieser Sprengung bestand darin, dass sich der Bombenfundort mitten in einer Wohnblocksiedlung befand.

Nachdem feststand, dass die Bombe gesprengt werden musste, fand in Oranienburg eine der größten Evakuierungsmaßnahmen statt. Über 12.000 Menschen mussten kurzzeitig ihre Wohnung verlassen. Um 15 Uhr, zwei Stunden nach der Sprengung durften die Anwohner zurück in ihre Wohnungen.

Der Schreck stand vielen Anwohnern auch nach der Sprengung ins Gesicht geschrieben.

No Comments
Leave a Comment